Fibonacci Folge in C

Posted on 19. April 2010 Comments

Um mal wieder wegen dem Studium ein bisschen reinzukommen(C diese Semester), hier die Fibonacci Folge in C. Das Ganze wurde eben grade mal schnell zusammengehackt, ist jetzt nicht das beste Programm, was ich je geschrieben habe;) stdio.h fehlt, hat er aufgrund der HTML-Tags nicht mitgenommen, ist aber im Quelltext zum Download.

/* quickly coded by repat, 19/04/2010, way too late in the evening;) */

#include stdio.h

int main(void)
{
	//zaehlvariable und endvariable wird deklariert (max. 4.294.967.295)
	unsigned int i,ende;

	//endvariable wird eingelesen, ob der maximale wert dann tatsächlich berechnet in unsigend long passt, ist eine andere sache.
	printf("Bitte Anzahl der zu berechnenden Zahlen eingeben: ");
	scanf("%u",&ende);
	
	//dynamisches array wird anhand der eingabe erschaffen
	unsigned long folge[ende];	
	
	//werte werden laut definition vorgegeben a.k.a. initialisieren
	folge[0]=0;
	folge[1]=1;	

	//wenn nur 0 oder 1 eingeben wurde, eine dementsprechende Meldung ausgeben, sonst anfang schonmal ausgeben.
	if (ende kleiner 2)
	{
		printf("Die vorgegebenen Werte sind %d und %d\n",0,1);
	}
	else
	{
		printf("%d, %d",0,1);
	}

	//array mit der fibonacci folge fuellen und ausgeben, letzte zahl mit einem .
	for ( i=2; i kleiner= ende ;i++)
	{
		folge[i]=folge[i-1]+folge[i-2];		

		if (i==ende)
		{
			printf(", %lu.\n",folge[i]);
		}
			
		else
		{
			printf(", %lu",folge[i]);
		}
	}
	return 0;
}
	

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.