AdSense mit Wordpess

Posted on 9. November 2010 Comments

So, es gibt zwar schon unglaublich viele Blogeinträge zu Wordpess und Adsense, aber ich geb dann auch nochmal meinen Senf dazu…

WordPress

Ich habe über mein Theme die Möglichkeit Adsense einzubinden, dazu gibt es ein kleine Stück PHP-Code in der single.php, das man per Checkbox aktivieren kann. Deswegen wird die Werbung auch nicht angezeigt, wenn man nur die normale Website sieht, sondern nur, wenn man einen Artikel direkt anklickt, z.B. wenn man ihn über die Suchmaschine gefunden hat.

Man kann den Code natürlich direkt in jeden einzelnen Artikel einfügen, wenn man aber schon seit ein paar Jahren bloggt und hunderte Artikel hat, ist das ne ganz schöne Arbeit. Wer das trotzdem machen möchte kann das Plugin Adsense-WoW dafür benutzen, damit setzt man einen Platzhalter an die Stelle des Google Codes. Das hat folgende Vorteile:

  • falls sich der Code mal ändert, muss man ihn nur an einer Stelle ändern, nicht hunderten
  • der Code ist übersichtlicher, für diejenigen, die sich auch mal mehr angucken als das, was der WYSIWYG Editor anzeigt.
  • die Werbung wird mit anderen Themes angezeigt, man muss sich nicht jedes Theme einzelnd zurechtbasteln

Adsense

Einfach bei Google mit einem Google Konto dafür anmelden, evtl. ein Seperates erstellen. Einen Tag später oder so bekommt man iA eine Bestätigung, dann die AGB annehmen und schon ist man drin. Der Rest versteht sich eigl von selbst, man bekommt ausserdem Hinweise von Google. Einfach den Code erstellen, wie man ihn eben haben möchte, und dann in das oben genannte Plugin einfügen, oder direkt in die single.php…Auf den oben verlinkten Seiten findet ihr eine Menge Tips dazu.

Google sorgt automatisch dafür, dass die Anzeigen zum Text passen, das ist praktisch, allerdings sollte man das vielleicht mal kontrollieren, vll auch mal von einem anderen PC/IP mal checken, bei mir hat das am Anfang nämlich nicht so gut geklappt.

Es wäre nett wenn ihr ein Kommentar da lasst, wenn ihr völlig absurde Werbung auf dieser Seite seht:)

Spätere Erfahrungen werd ich dann nochmal posten.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *