Entries filed under Tweaks

dd Statusanzeige

Posted on 12. September 2011 Comments

dd ist das Kommandozeilen Kopiertool von *nix-Betriebssystemen. Im Gegensatz zu den meisten Programmen, hat es aber keine Statusanzeige oder gar einen Statusbalken um den Fortschritt anzuzeigen, so dass man kontrollieren kann, ob sich das Programm nicht vielleicht aufgehängt hat.

Mit diesem Trick kann man aus dd dennoch zu einer Ausgabe zwingen:

  1. dd Kopiervorgang starten, z.B.:
    $ dd if=/dev/sdb of=/dev/sdc
  2. Neue Konsole öffnen
  3. PID vom dd-Prozess herausfinden:
    $ ps -A |grep dd

    Die Ausgabe könnte z.B. so aussehen:

    $ 4905 pts/0   00:00:00 dd
  4. Statusreport-Signal an dd senden(PIDist die Nummer die Schritt 3. ergeben hat, z.B. 4095):
    $ kill -USR1 PID
  5. In der Konsole aus der ddgestartet wurde müsste jetzt eine Ausgabe kommen, z.B.
    75273+0 Datensätze ein
    75273+0 Datensätze aus
    38539264 Bytes (39 MB) kopiert, 27,4718 s, 1,4 MB/s

 

Ausserdem gibt es noch ein grafisches Tool für dd: air-imager

Credits to jma89 and h4shBrpwnz at linuxquestions.org

//update:
Das kleine Programm pipe viewer(pv) tuts auch und man bekommt sogar noch Datenrate und Fortschrittsbalken. Einfach installieren:

$ sudo apt-get install pv

Und dann über den geraden Strich über den eckigen Klammern an den dd Befehl hängen:

$ dd if=/mnt/sdx of=/mnt/sdy | pv

Credits to Peteris Krumin for finding this.

 

//update2:

Manchmal klappt das so nicht, z.B. beim Raspberry Pi (interne SD Karte auf USB Stick(/dev/sda) sichern). Dort muss man das folgendermaßen machen:

sudo dd if=/dev/mmcblk0 | pv | sudo dd of=/dev/sda

Thanks to from urfix.com

Flattr this!

Firefox 5.0 und ubufox mit Ubuntu 10.04 (xul-ext-ubufox Problem)

Posted on 24. Juni 2011 Comments

repat@laptop:~$ sudo apt-get upgrade
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut
Status-Informationen einlesen... Fertig
Die folgenden Pakete werden aktualisiert:
ubufox
1 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
Es müssen noch 0B von 58,3kB an Archiven heruntergeladen werden.
Nach dieser Operation werden 319kB Plattenplatz zusätzlich benutzt.
Möchten Sie fortfahren [J/n]? j
(Lese Datenbank ... 268513 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)
Vorbereiten zum Ersetzen von ubufox 0.9-0ubuntu1~mfs~lucid1 (durch .../ubufox_0.9.1-0ubuntu0.10.04.1~mfn3_all.deb) ...
Entpacke Ersatz für ubufox ...
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von /var/cache/apt/archives/ubufox_0.9.1-0ubuntu0.10.04.1~mfn3_all.deb (--unpack):
Versuche, »/etc/xul-ext/ubufox.js« zu überschreiben, welches auch in Paket xul-ext-ubufox 0:0.9-0ubuntu1~mfs~lucid1 ist
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
/var/cache/apt/archives/ubufox_0.9.1-0ubuntu0.10.04.1~mfn3_all.deb
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

Lösung des Problems? xul-ext-ubufox(das Paket ist dafür gut) deinstallieren:

sudo apt-get remove xul-ext-ubufox

danach

sudo apt-get install -f

oder

sudo apt-get remove
sudo apt-get install ubufox

Dank geht an orthopteroid aus ubuntuforums.org.

Danach ist bei mir alles in Englisch gewesen, dazu muss man die neue Sprachdatei runterladen und installieren

Dank geht an Martin Vogel, für den Tip:)

update: Des weiteren berichtet Tuxsuisse im Blog linuxundich.de, dass man unter Ubuntu z.B. einfach das Paket firefox-locale-de mit

sudo apt-get install firefox-locale-de

nachinstallieren könnte, dann geht das ebenfalls.

Flattr this!

Cronjobs von selbst wieder anstellen

Posted on 11. Mai 2011 Comments

Das Problem war ganz einfach, manuell dürfen einige wenige Berechtigte aus guten Gründen Cronjobs abstellen. Damit aber am nächsten Tag der Cronjob wieder läuft braucht man ein (nicht-abstellbaren) Cron Jobs, der alle anderen Cronjobs wieder anstellt. Glücklicherweise gibt es da die Schnittstelle Config::Crontab und so sind dies nur ein paar Zeilen(via CPAN bzw. man Config::Crontab):

#!/usr/bin/perl
use Config::Crontab;
my $ct = new Config::Crontab;
$ct->read; # alle crons auslesen a.k.a. crontab -l
$_->active(1) for $ct->select(-command_re => '/usr/local/bin/command'); # zeile vervielfachen fuer andere befehle
$ct->write; # alle crontabs schreiben, nicht vergessen!

Der gewünschte, nun wieder aktive Befehl ist /usr/local/bin/command.

Flattr this!

Internet Explorer Vollbild per Kommandozeile

Posted on 9. März 2011 Comments

Nicht dass ich Internet Explorer Benutzer wäre, aber bei der Arbeit bekomm ich manchmal seltsame Aufträge:

C:\Programme\Internet Explorer\iexplore.exe -k http://google.de

Das Kommandozeilenargument „-k“ aus der cmd, einer Verknüpfung oder dem „Ausführen…“-Dialog startet eine Website im Vollbild, so als hätte man F11 gedrückt. Bei anderssprachigen Windows Versionen, natürlich den Pfad anpassen.

Flattr this!

Samba, net use, Windows 7 und Systemfehler 86

Posted on 14. Februar 2011 Comments

Beim Mappen von Netzwerklaufwerken unter Windows 7 ist mir heute bei einer veralteten Samba Version(2.x) der Systemfehler 86 aufgetaucht. Nach etwas googeln fand ich folgenden Forum Eintrag auf wirklichewelt.de, welcher mich auf die richtige Fährte brachte. Allerdings war die vorgeschlagene Lösung, nicht das was ich suchte.

Auf einer anderen Windows 7 Maschine klappte nun der Login sehr wohl, in den Einstellungen von secpol.msc war jedoch unter Netzwerksicherheit: LAN Manager Authentifizierung… keiner der Werte aus der Dropdown Liste angebeben sondern einfach nichts. In der Auflistung der Sicherheitsoptionen stand „nicht definitiert“.

Nun konnte ich aber partou nicht den Wert aus dem LAN Manager entfernen auf der Maschine, auf der der net use login nicht funktionierte. Lösung: den passenden Registry Wert herausfinden und löschen.

Im Blog von t-error fand ich nun einen Kommentar von Gunnar Frenzel, der verriet, dass in der Registry im Ordner HK_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Lsa der passende Schlüssel „LmCompatibilityLevel“ ist. Ein Test auf der funktionierenden Windows Maschine zeigte, dass der Schlüssel dort nicht vorhanden war, ergo das „nicht definiert“ aus den Sicherheitsoptionen erklärt.

Einfach den Schlüssel löschen und rebooten(wichtig!), dann klappt auch net use wieder. Mit neueren Samba Versionen ist das allerdings kein Problem mehr, da kann man wie im ersten Link vorgeschlagen auch LM- und NTLM-Antworten senden (NTLMv2-Sitzungssicherheit verwenden) wählen

http://blog.t-error.ch/article/1027/mit_windows_7_auf_samba-shares_zugreifen/

Flattr this!

.htaccess sehen/ändern Trick

Posted on 16. Juli 2009 Comments

Woran auch immer es liegt, mit manchen Servern oder FTP-Clienten kann man die .htaccess nicht sehen. Im FileZilla soll es angeblich eine Funktion geben, die versteckte Dateien freischaltet, diese hab ich jedoch nicht gefunden. Über commandline ftp bzw. Shell bei Linux kann man sie sehen, auch runterladen und hochladen, jedoch die Rechte nicht verändern. Nun gibt es diverse WebFTP Dienste, die die .htaccess sichtbar machen und mit denen man auch mittels CHMOD die Rechte ändern kann.

update: Unter Server/Auflistung versteckter Dateien erzwingen kann man eben jene Funktion anstellen(Danke an justiceforall)

Flattr this!

Mit find oder ls Unterverzeichnisse ausgeben

Posted on 2. März 2008 Comments

Nach einigem Suchen bin ich auf einen Befehl gestoßen:

find ordner

Gibt alle Dateien+ Unterverzeichnisse aus

find . -type d -maxdepth 10

Gibt rekursiv alle Ordner mit Tiefe 10 aus.

Gehen tut natürlich auch folgender Befehl:

ls -lR | grep "^d"

^ steht dabei für den Anfang und weil bei der -l Ausgabe bei Ordnern ein d Anfang steht bekommt man eben nur diese. -R steht für rekursiv und listet somit alle Unterverzeichnisse.

Generell alle Dateien ausgegeben bekommt man mit

Vielen Dank an Tipscout.de

Flattr this!