Entries filed under Websites

WordPress cache mit redis und uberspace

Posted on 24. Oktober 2014 Comments

Redis ist eine In-Memory Key-Value Datenbank. Das heißt, dass die Daten im Arbeitsspeicher gehalten werden und deswegen besonders schnell verfügbar sind. Dafür sind sie aber auch nicht persistent gespeichert, d.h. bei einem Neustart sind die Daten weg. Das ist aber im Grunde perfekt für einen Cache Speicher.

WordPress ist ja nicht gerade für seine Schnelligkeit bekannt und so gibt es diverse Plugins zum besseren Cachen. Seine eigene Seite kann man z.B. bei Google Page Speed testen. Jedes Mal wenn eine Seite abgerufen wird, muss PHP Daten aus der Datenbank holen und eine Seite generieren. Je nach Hoster, Anbindung etc kann das ganz schön lange dauern.

Die Idee für diesen Post ist Daten, die sich ohnehin nicht so häufig ändern, in einer Redis Datenbank vorzuhalten und statt jedes Mal eine Seite generieren zu lassen einfach diese Daten aus dem Redis Cache abzufragen. Dazu braucht man aber eine Verbindung zwischen PHP und Redis und überhaupt die Möglickeit Redis auf demselben Webserver zu installieren auf dem auch WordPress liegt. Leider bieten das nicht allzu viele Anbieter, mein Anbieter Uberspace jedoch schon. PHP kann über die Bibliotheken Predis oder  PHPRedis auf Redis Server zugreifen.

Das Plugin wp-redis-cache übernimmt jegliche Arbeit. Zum Installieren muss man einfach nur der Anleitung folgen. Die IP seines eigenen Webservers bekommt man z.B. über Ping. Bei Uberspace läuft Redis nicht über TCP sondern über einen Socket. Dieser befindet sich im Home-Verzeichnis ~/.redis/sock.

Als Erstes muss man auf seinem Uberspace Redis installieren:

$ test -d ~/service || uberspace-setup-svscan
$ uberspace-setup-redis

Wenn man statt dem mitgelieferten Predis 5.2 lieber PHPRedis benutzen möchte kann man dies folgendermaßen installieren:

$ uberspace-install-pecl redis

Mit meinem Patch für wp-redis-cache kann man nun auch Sockets mit Predis nutzen.
Wichtig ist nun noch die Variable $redis_server auf folgenden Wert zu setzen.

/home/username/.redis/sock

Die Abkürzung ~/.redis funktioniert hier nicht.

Solange die Variable $debug noch auf true steht, kann man beim Aufruf der Website im Quelltext die gemessene Zeit bis zur Ausgabe sehen. Diese sollte deutlich unter vorherigen Werten liegen.

Im WordPress Backend kann man unter Einstellungen/Wp Redis Cache noch eine maximale Zeit (in Sekunden) angeben, in denen der Cache geleert und neu befüllt wird, um ggf. Änderungen anzuzeigen. Zum Testen kann man aber auch einen $secret_key in der index-wp-redis.php festlegen und seinen Blog so aufrufen: http://blog-url.tld/?refresh=refreshpasswort
Oder man startet einfach Redis neu:

$ svc -du ~/service/redis

flattr this!

Droid-Break – high quality alternatives to proprietary Android apps

Posted on 23. Oktober 2013 Comments

After the NSA scandal 2013 the website prism-break.org got a little famous for recommending software, that would help keeping snooping intelligence services out of your private conversations. There are a couple of proprietary solutions, because there are just no alternatives but it’s mostly free and open source software(FOSS). While the disclaimer says “this site will not guarantee that 100% of your communications will be shielded against surveillance states” it’s probably the best you can do. So that got me thinking and I created droid-break.info.

Prism-break.org lists a couple of Android apps, but only to security related issues such as encryption. Droid-Break is about FOSS apps in general because – as it turned out – for most of the apps we use everyday there is a good alternative FOSS solution. Most of the apps are in the F-Droid app store so you don’t have to rely on Google doing no evil.

The list includes the following categories: Browser, Social Networks, Messenger, VoIP, Audio/Podcasts, Video, Email, Notes, News Reader, File Manager, Navigation, Keyboards, Cloud, and a category for misc app that didn’t fit anywhere else.

If you have any suggestions, write a comment, an e-mail, tweet @repat123 or @droidbreak or fork the project on github.

Btw, it’s kindly hosted by neocities.org :-)

flattr this!

Alternativen zu movie2k.to

Posted on 31. Mai 2013

 

Findet ihr in meinem Artikel Alternativen zu kino.to.

update: movie2k.to scheint als movie4k.to wieder da zu sein. Unter “F**k the police” findest man folgenden Text:

“[...]Ihr könnt die Willen der Menschen nicht unterdrücken! Geht eine Seite offline, kommen in den nächsten Tagen fünf neue die deren Platz einnehmen wollen. Ist es nicht an der Zeit etwas an dem aktuellen Geschäftsmodell zu ändern und den Einfluss der neuen Medien zu akzeptieren?[...]”

 

update2: auch hier habe ich das Problem mit Google Adsense Richtlinien, deswegen sind die Kommentare ausgeschaltet. Schickt mir gerne eine E-Mail oder kontaktiert mich auf anderem Wege

flattr this!

How I pay podcast producers and other online artists and don’t spend any extra money on it

Posted on 5. Januar 2013 Comments

//update: This doesn’t work anymore. Quote from the website: “aFlattr is currently unavailable. Due to the termination of the operating agreement from Amazon aFlattr is not operating right now and the future is not yet clear.”

 

1. I listen to a lot of podcasts and would like to thank them by throwing them a coin in their hat but don’t really have money left to spend.

2. I also buy something at Amazon nearly every month, be it for university or private, for work or friends(-> I get the money back)

Most of the (German) podcasts have a rel:payment-tag in their feeds and use it for the Swedish micopayment system flattr. This enables me to just press a button in my podcatcher.

The website and Firefox plugin aFlattr generates affiliate links for the stuff I buy on amazon and sends the money to my flattr account. That way I give away some money by buying stuff :-)

flattr this!

Kino.to wieder online als kinox.to

Posted on 12. Juli 2011 Comments

Es scheint so als wäre kino.to wieder online, ob das jetzt Trittbrettfahrer sind oder der Typ ist, der aus der Haft entlassen wurde, weil er gegen seine Kumpanan ausgesagt hat ist umstritten. Vielleicht sind es auch Leute, die beim Raid auf kino.to nicht fest genommen wurden, vielleicht hat er dort ja mehr als 12-13(?) Mitarbeiter gegeben. Die FAQs sind jedenfalls noch für kino.to.

Unter Kontakt gibt es eine Message:

“Hallo liebe Fans, Filmfreunde und GVU:
Eure lieblings Online-Stream Webseite ist zurück als KinoX.to!
Das legendäre Online-Stream-Portal Kino.to war eine der Lieblingsseiten vieler deutscher und ausländischer Internetnutzer, die es satt hatten viel Geld für überteuerte Kinovorstellungen und verspätete Serien-DVD-Releases auszugeben.

Liebe GVU, Filmindustrie und Staat: Denkt ihr wirklich ihr könnt uns stoppen nur weil ihr haufenweise Geld habt?
Wie kann es sein, dass harmlose Webseitenbetreiber auf eine Stufe mit Mördern und Vergewaltigern gestellt werden?
Merkt ihr überhaupt noch was in eurem Wahn? Für was finanzieren wir euch jeden Monat? Damit ihr uns verarscht?!

Was ist aus diesem Land geworden? Wo ist unsere Freiheit hin?
Und warum werden solche fanatischen Geldgeier-Organisationen unterstützt vom Staat und Politik?!

Wir wollen euch nicht. Das Internet will euch nicht. Keiner will euch.
Alles was wir wollen ist Freiheit und das für JEDEN!
Danke an all die Leute da draussen, Fans und besonders Anonymous. Gemeinsam sind wir Stark!

PS: Macht euch keine Sorgen, wir haben nie Daten gespeichert und werden es auch weiterhin nicht tun.

Legends may sleep, but they never die.

Euer KinoX.to Team “

Ein paar Alternativen findet man sonst hier: Alternativen zu kino.to

update: Google Adsense hat mein Konto deaktiviert, weil ich auf kino.to gelinkt hatte. Ich hab den Artikel mal deaktiviert und werde dann entweder irgendwann mal Adsense abmelden oder eben diese Seite komplett löschen.

update: Scheinen wohl Nachmacher zu sein, die alle Links von video2k.tv haben, s. Andipopps Artikel und gulli Artikel.

update2: Hier ein Artikel, der zeigt, die man feststellen kann, wo die Server einer bestimmten Website stehen und zu welchem Land die Domain gehört

flattr this!

Alternativen zu kino.to

Posted on 8. Juni 2011

Update: Aufgrund der Google Adsense Richtlinien wurde diese Seite überarbeitet. Es wurden sämtliche Links entfernt und Kommentare ausgeschaltet. Kontaktiert mich doch auf anderem Wege.

Aus gegebenem Anlass

  • movie2k.to(Offline seit Mai 2013)
    • als movie4k.to angeblich wieder online
  • kinofilme.runterladen-gratis.de
  • nox.to
  • burning-series.org
  • movie-blog.org
  • online-moviez.com
  • alluc.org
  • tv-links.cc
  • streamload.in
  • g-stream.in
  • filme-anschauen-kostenlos.de
  • kinokiste.com
  • youprank.de.tl
  • serienjunkies.org
  • anime-loads.org
  • serien.cc
  • onlinecliptv.com
  • all-stream.info
  • moviezonline.tv
  • kino.chill.to
  • flash-moviez.ucoz.org
  • onlinefilme.do.am
  • iload.to
  • streamz2k.com
  • scum.in
  • mov-world.net
  • tvshack.bz
  • cinestream.cc
  • movfilm.net
  • serienjunkies.de
  • anime-stream24.com
  • video2k.tv (Danke, jimlad, s. auch gulli news)
  • kinovz.com (Danke, kinovz)
  • mega-stream.to (Danke, 5even)
  • kostenlos-ansehen.de (nur zum kaufen. Danke, marem)
  • kostenlos-filme-anschauen.de
  • stream-search.de (Danke, Timo)
  • c1neon.com bzw. c1neon.ws (Danke, info)
  • watch-movies-az.com
  • watchseries.eu
  • monsterstream.info
  • moviebox.to
  • cine24.tv
  • filme-anschauen-kostenlos.de
  • hd-box.org
  • mega-stream.to
  • movie-stream.to
  • filme.ucoz.de
  • bbvideos.de
  • loads7.com
  • documentary.net
  • onlinecliptv.com
  • hollywood-streams.com
  • moviezonline.tv
  • 2kino.net (Danke, Anonymous)
  • streams.to (Danke, streams.to)
  • online-schauen.com (Danke, Zönius)
  • kinox.to (Altes Kino.to Design, anscheinend andere Leute)
  • tv-links.eu (Danke, Jannik)
  • Kinokiste.com (Danke, Anton)
  • stream-box.de
  • hd-vidz.com bzw. hd-vidz.net (Danke, HD-Vidz)
  • movstream.info (Danke, HD-Vidz)
  • moviebb.to (Danke, Peter)
  • istream.ws (Danke, Chris bzw. Luisa aus Rio)
  • serienkino.to(Danke, ph0g)
  • film-blog.5x.to(Danke, Alexander)
  • streaming25.com(Danke, Petr)

Dank an:

  • pottwalblog.ch
  • 7777777seven7777777.wordpress.com
  • ahnungslos.ch

(Tips von Lesern fett gedruckt)

Update: kino.to scheint als kinox.to wieder online zu sein, s. kino.to als kinox.to wieder online

update2: Inmoment nicht erreichbar.

update3: Nur ein weiterer Klon im kino.to Format

update4: movie2k.to ist auch offline, s. welt.de

update4.1: als movie4k.to wieder online

flattr this!

Making Skype secure via VPN or SSH Tunnel

Posted on 13. April 2011 Comments

//update: recent events show that Skype is not secure anyway and Microsoft centralised the supernodes. I wouldnt bother with a VPN.

Since you just can not convince people not to use Skype because it really is insecure(signalling obfuscation with RC4, voice data is still AES-encrypted) , I decided to make Skype more secure by adding extra encryption, which is, as I found out, pretty simple. Just for written conversations you might want to try cryptochat, an extension just for skype(128-bit RSA), but no guarantees, I just googled it myself. Also consider using another service besides Skype(de) for as many connections as possible.

VPN (Virtual Private Network) (easiest)

A VPN creates a tunnel to a service provider you trust, preferably in a country where providers are allowed not to store traffic data(oh, well: http://en.wikipedia.org/wiki/2013_mass_surveillance_disclosures). This means every bit of traffic is as good secured as the encryption to the end of the tunnel is. Between you and your computer, there is nothing(not your ISP or eavesdropper) that could intercept the data. On the other hand, you have to trust the VPN Provider.

For a few bucks a month(~5€) you can rent a VPN Service from several providers, see list below. Be sure not to use PPTP, because this (theoretically) is fairly insecure as well, a good choice might be OpenVPN or IPSec/L2TP. Most of the providers also have an idiot-proof introduction and how-to on their homepage.

SSH(Secure Shell)(advanced)

With both putty under Windows and OpenSSH under Linux it is possible to create a tunnel and use it on your computer like a socks5 proxy server. For creating a really secure SSH connection, don’t use passwords but public-keys. Without any programming you can set up the encryption up to 4096bit which is quite strong. Some of the latest OpenSSH Versions even support ECC (e.g. for mobile..(?)). Use this tutorial to create a tunnel with windows, for Linux use this command:

ssh -D 42 user@host

Where 42 is the port, user is the linux username and host is the hostname of your provider. Then configure your Skype with the following settings(not for VPN!):

Important

All the tweaks shown here don’t make skype secure(!), just a little more secure as it was before, adding extra encryption (see RC4). It doesn’t prevent Skype or Intelligence Services from intercepting what you’re skyping. If your computer is insecure e.g. because of keyloggers, trojan horses etc, VPN/SSH is just useless.

Providers

  • https://www.shellfire.de/
  • https://www.vpntunnel.se/de (only e-mail adress, nickname and a payment method(see below))
  • http://strongvpn.com/
  • https://www.relakks.com/
  • http://unblockvpn.com
  • http://www.google.com/search?hl=en&q=rent%20vpn

Payment

//edit: make sure you check out jitsi !

flattr this!

Open Source Social Bookmarking: Scuttle

Posted on 9. März 2011 Comments

Seit Facebook abgestellt hat, dass man eine Liste seiner eigenen Links sehen kann, und ich keine Lust habe durch hunderte meiner Statusnachrichten zu scrollen um einen Link von vor ein paar Monaten zu finden, geschweige denn die Profile von anderen Leuten zu durchsuchen, wollte ich mir einen Social Bookmarking Account zulegen und dann halt immer wenn ich etwas auf Facebook oder Twitter poste oder finde, gleich es dort mit eintragen, weil man die meisten ja verbinden kann. Wikipedia sagt zu Social Bookmarking

"Es gibt eine Reihe von Open-Source Lösungen für Social Bookmarks, die auf dem eigenen Server
 installiert werden können, z. B. Unalo, Connotea, Scuttl oder Pligg."

Gleich dem drittbesten, also scuttle, hinterher gegoogelt und stellte sich heraus, dass es zwar nicht besonders Admin-freundlich ist(kein Admin-Panel!), man aber mit wenig Hintergrundwissen auch überhaupt keins braucht, höchstens für das Verwalten mehrerer User, dafür aber simpel und User-freundlich. Was mir fehlt ist jetzt natürlich eine Twitter/Facebook integration, da kann man aber auch nochmal reinschauen, allzu schwer dürfte das ja nicht sein(?). Sonst geht es auch über RSS-Feed

Die Installation sah folgendermaßen aus:

1. Mit PHPMyAdmin einloggen

2. Datenbank erstellen(muss keine neue sein, in dem Fall dann Datenbankname merken)

3. Datenbank Name/Username/Password in die config.inc.php.example eintragen und evtl. Einstellungen vornehmen.

4. config.inc.php.example in config.inc.php umbenennen

5. In PHPMyAdmin die Datei tables.sql importieren

6. Account erstellen und loslegen.

Es scheint ein Problem mit Spam Bots zu geben, deshalb hier der Tip von B2 Performance:

 

"Dazu habe ich in /templates/toolbar.inc.php den Register-Link enfernt und die register.php entfernt."

Ich hab die jetzt nicht entfernt, auch wenn man ohne weiteres über PHPMyAdmin User anlegen könnte, allerdings umbenannt und per FTP Client alle Rechte genommen. Alternativ gibt es noch die Weiterentwicklung namens Semantic Scuttle, die eine Anti-Spam Registrierung und noch einige Funktionen mehr hat. Sehr dubios erscheint mir das Angebot von Scuttle Plus, einem Admin Interface für ~$70, lieber nicht ausprobieren ;)

Meine Scuttle Installation findet ihr übrigens unter http://repat.de/scuttle

update: Was mir noch eingefallen ist: man kann ja neuerdings seine facebook-Daten runterladen und dann in den .html-Dateien nach einem bestimmten Link suchen. Jenachdem wie lange man bei facebook ist und wieviel man postet ist das Durchsuchen per Konsole aber eventuell praktischer, weil der Browser bei ein paar Megabyte großen Dateien schonmal abstürzt.

flattr this!

Diaspora and status.net/identi.ca

Posted on 15. Dezember 2010 Comments

Today I read the following on twitter:

and now !Diaspora is mirroring into !statusnet. Excellent! #microblogging #socialnetworks #onefeedtorulethemall

originally from http://encyclomundi.status.net/notice/11978

After I scrolled through diaspora it turns out that’s what he ment:

I was imprecise in my grammar. My Diaspora is feeding into my statusnet, because i put the RSS feed from Diaspora into mirroring option on statusnet. Statusnet is pulling, Diaspora is not pushing :)

That’s of course not a bad idea, although identi.ca doesn’t support this. Luckily twitterfeed.com also supports status.net, so identi.ca:) Just create an account, enter your RSS Adress(https://joindiaspora.com/public/username) and there you go:)

flattr this!