Entries tagged dns

How to get facebook back online #facebookdown

Posted on 11. Dezember 2012 Comments

Seems like facebook has some kind of DNS-Problem right now(#facebookdown). To fix this enter the facebook IPs in your hosts-file. To get them, have a look at your DNS Cache with a tool like dig(or use the ones I provide below).

 

Linux

repat@laptop:~$ dig facebook.com

; <<>> DiG 9.8.1-P1 <<>> facebook.com
;; global options: +cmd
;; Got answer:
;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 11887
;; flags: qr rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 6, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 0

;; QUESTION SECTION:
;facebook.com.            IN    A

;; ANSWER SECTION:
facebook.com.        6010    IN    A    69.171.229.16
facebook.com.        6010    IN    A    173.252.100.16
facebook.com.        6010    IN    A    173.252.101.16
facebook.com.        6010    IN    A    66.220.152.16
facebook.com.        6010    IN    A    66.220.158.16
facebook.com.        6010    IN    A    69.171.224.32

 

So just enter this into your /etc/hosts file:

#vi /etc/hosts

66.220.158.16   facebook.com
66.220.158.16   www.facebook.com


Windows
Windows has a similar file, which is located in %SystemRoot%\system32\drivers\etc\hosts. Where %SystemRoot% is your Windows directory, so most likely C:\Windows.

At least in Windows 7 the file is locked by the system, so unless you have notepad++, which doesn’t care about all this, you have to open your explorer, go to C:\Windows\system32\, right-click notepad.exe and select „start with admin rights“(or something like that…). Then click File/open, go to C:\Windows\system32\drivers\etc and select „all files“ on the right side(see screenshot). Then again open the file and enter the following:

66.220.158.16   facebook.com
66.220.158.16   www.facebook.com

 

 

 

 

MacOS

1. Click on the looking glass icon in the top right corner of the screen
2. Type „Terminal“ and press Enter, a new app called „Terminal“ will appear
3. Don’t get confused by it, just follow the steps
4. Copy this text into your clipboard : echo „173.252.101.16 www.facebook.com“ | sudo tee -a /etc/hosts
5. Paste it into the „Terminal“ window and press Enter
6. You will be prompted to enter your password (it will not show up on the screen, don’t worry about it), press Enter again when you finished typing your password.
7. The line „173.252.101.16 www.facebook.com“ will appear on the screen.
8. Done!

Flattr this!

iodine – free wifi hotspots mit IPv4 ueber DNS und Dockstar

Posted on 5. Dezember 2010 Comments

Jeder kennt das Problem, das man am Gate am Flughafen sitzt oder im ICE und es gibt einen W-LAN Hotspot, nur leider muss man dafür zahlen…In Australien gab es an jeder Ecke Paid HotSpots(häufig Global Gossip), zu horrenden Preisen und mit einer unverschämt langsamen Verbindung.

Nun hab ich grade eine Lösung für solche bzw. die meisten solcher unangenehmen Anbieter gefunden: iodine

Dieses kleine Programm sendet alle Pakete über Port 53, also DNS, welches die meisten Firewalls durchlassen, testen kann man das mit folgendem Befehl oder mit dig:

$ ping repat.de
PING repat.de (212.12.54.159) 56(84) bytes of data.

Wenn sich also der Name in eine IP-Adresse auflöst, dann sollte das hier prinzipiell möglich sein.

Eine kleine Anleitung, da ich hier nicht alles aufschreiben kann, was gemacht wurde: Als erstes muss eine Subdomain eingerichtet und DNS richtig konfiguriert werden für die Domain, dazu braucht man vollen Zugriff. Es ist mit einer dyndns Adresse unseres Wissens nicht möglich, s. dazu das README .

Dann kann man auf der Dockstar, einem kleinen Homeserver, oder auch auf jedem beliegen Server, auf den man Root-Zugriff hat, den iodine-server starten :

iodined -P password 192.168.3.123 meine.dyndns.tld

Auf dem Client jetzt die /etc/default/iodine anpassen:

# Default settings for iodine. This file is sourced from
# /etc/init.d/iodined
START_IODINED="false"
IODINED_ARGS="192.168.3 tunnel.domain.tld"
IODINED_PASSWORD="Passwd"

Falls man die Dockstar benutzt, muss man nur noch Port 53 auf die Dockstar IP im Router forwarden und den Client starten:

sudo iodine -f tunnel.domain.tld

tunnel.domain.tld ist die subdomain, die von der Domain für meine dyndns Adresse eingerichtet ist.

Voila, kostenloses Internet überall:)

//update

Geschwindigkeitsoptimierer:

  • Bilder ausstellen
  • Einen User-Agent von mobilen Geräten/Smartphones benutzen(z.B. mit User Agent Switcher als Firefox-Plugin)
  • Opera Turbo aktivieren beim Opera Browser(Website wird von Opera Servern angefragt, komprimiert, dir zugesendet und dort wieder entpackt, also quasi ein Proxy)
  • lynx als textbasierten Browser

Es gibt auch noch eine ICMP Version: ICMPTX

Flattr this!